Spieldaten10.-20. April 2013
Musikalische LeitungBettina Urfer
Dramaturgie und RegieEigenregie
AutorenUeli Ackermann, Josef Zindel, Barbara Saladin
DarstellerUeli Ackermann, Urs Bosshardt, Roland Herrmann

 

Das Basler Basler Ensemble «La Satire Continue» bringt, in veränderter Besetzung, im April seine sechste Produktion auf die Bühne; nach «Zytdruck I-III», «Wachtmeister Wachter», und «Herzlich wir kommen».

 

INHALT

Drei ebenso selbstverliebte wie erfolg- und arbeitslose Schauspieler treffen sich – neben Dutzenden anderen Stellensuchenden – auf dem Arbeitsamt, wo sie sich um eine offene Stelle als „Hamlet“ bewerben, aber selbstverständlich leer ausgehen.

Und weil es keine Indizien gibt, dass sich diese Perspektivenlosigkeit in absehbarer Zeit ändern wird, gründen die drei Bühnenhelden, eher zufällig als zielorientiert, eine Beratungsfirma und bieten so ihre Dienste als Ghostwriter, Coaches und Textkünstler an, die mit schönen Verben schönfärben. Diese Beratungsfirma mit dem folgerichtigen Namen „Schönverberei GmbH“ hat ihren Sitz infolge akuter Liquiditätsprobleme in der nicht eben luxuriösen WG der drei beratenden Ex-Schauspieler. Oder vielmehr umgekehrt: Wegen chronischem Geldmangel leben die drei auch in ihrem Büro zusammen.

Genau diese Beratungsfirma-WG ist denn auch Nährboden und Startrampe für einen satirisch-politischen Kaberettabend ganz im Stil von «La Satire continue».

 

DOWNLOADS

Download Plakat PDF

Download Flyer PDF

 

PRESSE

Badische Zeitung

Basler Zeitung

Telebasel «7vor7»

Telebasel «Was lauft»